Was genau beinhaltet eine Wohnmobilversicherung?

Mit dem Wohnmobil verreisen ist eine der beliebtesten Arten der Deutschen, ihre Freizeit zu verbringen. Doch braucht das wohnliche Gefährt auch einen ausreichend großen Versicherungsschutz, sonst können Ausflüge schnell zum Problem werden, wenn Schwierigkeiten mit dem Gesetz drohen.

Inhalt der Versicherung

WohnmobilversicherungDer Inhalt einer Wohnmobilversicherung ist je nach Tarif unterschiedlich. Es gibt aber einige Dinge, die fast immer dazu gehören, einfach weil sie sehr wichtig sind. Wie bei jedem beweglichen Gefährt, hat auch der Besitzer eines Wohnmobils die Auswahl zwischen Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko. Wie bei einem Auto gilt: Ein Neuwagen sollte besser Vollkasko-versichert sein, ein Gebrauchtwagen Teilkasko. Sie decken Personen-, Vermögens- und Sachschäden im Falle eines Rechtsstreites mit anderen. Unbegründete Forderungen werden durch eine Gerichtsverhandlung und auf Kosten der Versicherung abgewiesen.

Unabhängig davon ist auch die so genannte Mallorca Police, also der Rechtsschutz im Ausland, ein wichtiger Teil der Versicherungen. Wohnmobile haben meist Ziele in anderen Ländern vorgesehen.
Zusätzlich ist die Umwelthaftpflichtversicherung für ein Wohnmobil sehr vorteilhaft. Sie kann als Teil der Wohnmobilversicherung abgeschlossen werden.

Vergleiche durchführen

Um alle wichtigen Anbieter der Wohnmobilversicherung vergleichen zu können, ist es wichtig, den Vergleich auf die, für einen selbst, wichtigen Bereiche der Versicherung zu beschränken. Zusatzleistungen sollten erst später eine Roll spielen.

Zu den Bedingungen, die in der Versicherung genau geklärt werden sollten, gehört: Die Deckungssumme, der Neuwert des Wohnmobils und die Gültigkeit. Wer außerhalb der Reisezeiten unterwegs ist, sollte die Versicherung nicht auf eine einzelne Saison begrenzen.

Im Falle eines Tierschadens, wie er bei Wohnmobilen häufiger vorkommt, sollte nicht nur der so genannte Fellschaden versichert sein, sondern im schlimmsten Falle ein Totalverlust. Wie beim PKW unterscheidet auch die Wohnmobilversicherung sich in Schadensfreiheitsklassen. Jedoch ist deren Anzahl nicht gesetzlich geregelt. Einige Versicherer besitzen 10 Klassen andere nur 3. Für einen wirkungsvollen Vergleich sollen die gewählten Anbieter die gleiche Anzahl an Schadensfreiheitsklassen.